News Produkte Preise Download Service Sitemap
Startseite Produkte Befehlsverwaltung ADDUSRCMD

Produkte


Objektbefehle Dateibefehle Sonderbefehle IFS-Befehle Spoolbefehle Datenspiegelung Übertragungsbefehle Protokollbefehle Systemüberwachung Quellbefehle Referenzbefehle Menüverwaltung Hilfetextgenerierung Befehlsverwaltung Kryptografie Systemanpassung ZIP-Archiverstellung Jobservicetool

ADDUSRCMD CRTUSRCMD CHGUSRCMD DLTUSRCMD WRKUSRCMD

Kontakt Impressum Haftungsausschluss AGB

ADDUSRCMD

Screenshots
Benutzerbefehl hinzufügen (ADDUSRCMD)

Benutzerbefehl hinzufügen (ADDUSRCMD)

- Umgebungen: Alle Umgebungen (*ALL)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit diesem Befehl können Benutzerbefehle hinzugefügt werden.

Mit Hilfe von Benutzerbefehlen können Kurzbefehle als Duplikat in einer eigenen Bibliothek angelegt werden oder es können abweichende Standardparameter für die eigene Umgebung definiert werden.

Bei einem Betriebssystemwechsel muss nur noch der Befehl CRTUSRCMD aufgerufen werden und alle Benutzerbefehle sind auf dem aktuellen Stand.

Dieser Befehl führt zusätzlich den Befehl CRTUSRCMD für den jeweils angegebenen Befehl aus. Damit steht das neue Befehlsobjekt sofort zur Verfügung.

Anfang

Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
FROMCMD Quellbefehl Qualifizierter Objektname Erforderlich, Position 1
Qualifikationsmerkmal 1: Quellbefehl Name
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *LIBL, *CURLIB
TOCMD Zielbefehl Qualifizierter Objektname Erforderlich, Position 2
Qualifikationsmerkmal 1: Zielbefehl Name
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *FROMLIB, *CURLIB
NEWDFT Neue Standardparameterfolge Zeichenwert, *NONE Wahlweise, Position 3
ALWLMTUSR Benutzer begrenzt zulassen *SAME, *YES, *NO Wahlweise, Position 4
AUT Berechtigung *SAME, *ALL, *CHANGE, *USE, *EXCLUDE Wahlweise, Position 5
CMDGRP Befehlsgruppe Name, *STD Wahlweise, Position 6
Anfang

Quellbefehl (FROMCMD)

Name des Befehles von dem ein Duplikat erstellt werden soll. In der Regel handelt es sich hierbei um einen Befehl aus Bibliothek QSYS, es können aber auch andere Quellbefehle angegeben werden.

Qualifikationsmerkmal 1: Quellbefehl

Name
Einen gültigen Befehlsnamen angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*LIBL
Der Befehl wird anhand der Bibliotheksliste gesucht.
*CURLIB
Der Befehl befindet sich in der aktuellen Bibliothek.
Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Zielbefehl (TOCMD)

Als Zielbefehl ist der zu erstellende Benutzerbefehl zu verstehen. Es bietet sich an, Zielbefehle in eine separate Bibliothek zu stellen welche in der Systembibliotheksliste ganz vorne steht.

Qualifikationsmerkmal 1: Zielbefehl

Name
Einen gültigen Befehlsnamen angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*FROMLIB
Der Befehl wird in der Bibliothek des Quellbefehles erstellt.
*CURLIB
Der Befehl wird in der aktuellen Bibliothek erstellt.
Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Neue Standardparameterfolge (NEWDFT)

Einem Benutzerbefehl können zum Quellbefehl abweichende Standardparameterwerte festgelegt werden.

Werden an diesem Parameter Werte angegeben, wird nach Erstellung des Zielbefehles der Systembefehl CHGCMDDFT aufgerufen.

*NONE
Es werden keine Standardwerte geändert.
Zeichen
Alle Parameter mit Werten angeben die beim zu erstellenden Benutzerbefehl gesetzt werden sollen.
Anfang

Benutzer begrenzt zulassen (ALWLMTUSR)

Hier kann angegeben werden, ob der zu erstellende Benutzerbefehl für Benutzer mit eingeschränktem Zugriff verwendet werden kann oder nicht.

Benutzer mit eingeschränkten Zuriff weisen am Benutzerprofil den Wert LMTCPB(*YES) auf.

*SAME
Der Wert beim Zielbefehl gleicht dem Wert des Quellbefehles.
*YES
Benutzer mit eingeschränktem Zugriff können den Benutzerbefehl verwenden.
*NO
Benutzer mit eingeschränktem Zugriff können den Benutzerbefehl nicht verwenden.
Anfang

Berechtigung (AUT)

Für den Zielbefehl kann eine abweichende Berechtigung zum Quellbefehl gesetzt werden.

Die Berechtigung bezieht sich auf alle Benutzer die nicht explizit berechtigt wurden (*PUBLIC).

*SAME
Der Berechtigungswert ist mit dem Quellbefehl identisch.
*ALL
Benutzer erhalten uneingeschränkten Zugriff zum Befehlsobjekt.
*CHANGE
Benutzer können den Benutzerbefehl ändern, jedoch nicht löschen.
*USE
Benutzer können den Benutzerbefehl verwenden, jedoch nicht ändern und löschen.
*EXCLUDE
Benutzer können den Benutzerbefehl nicht verwenden.
Anfang

Befehlsgruppe (CMDGRP)

Benutzerbefehle können Befehlsgruppen zugeordnet werden.

Befehlsgruppen können wahlfrei vergeben werden und ordnen Benutzerbefehlen Gruppen zu.

Am Befehl WRKUSRCMD kann eine entsprechende Befehlsgruppe angegeben werden, damit werden nur noch Befehle dieser Befehlsgruppe für die Verarbeitung angezeigt.

Beispielsweise könnten für verschiedene Benutzer Befehlsgruppen verwendet werden.

*STD
Der zu erstellende Benutzerbefehl wird der Befehlsgruppe *STD zugeordnet.
Name
Eine frei wählbare Befehlsgruppe angeben.
Anfang

Beispiele für ADDUSRCMD

Beispiel 1: Benutzerbefehl als Kurzbefehl anlegen

Mit folgender Anweisung wird der Benutzerbefehl WA in Bibliothek SYSTEM als Kurzform zum Systembefehl WRKACTJOB angelegt.

 ADDUSRCMD FROMCMD(WRKACTJOB) TOCMD(SYSTEM/WA)

Beispiel 2: Befehl mit geänderten Standardparametern

Mit folgender Anweisung wird der Umwandlungsbefehl CRTBNDRPG in die Bibliothek SYSTEM mit geänderten Standardparametern kopiert.

 ADDUSRCMD FROMCMD(QSYS/CRTBNDRPG) TOCMD(SYSTEM/CRTBNDRPG)
           NEWDFT('DFTACTGRP(*NO) DBGVIEW(*ALL)')

Anfang

Fehlernachrichten

Unbekannt
Anfang