News Produkte Preise Download Service Sitemap
Startseite Produkte Befehlsverwaltung DLTUSRCMD

Produkte


Objektbefehle Dateibefehle Sonderbefehle IFS-Befehle Spoolbefehle Datenspiegelung Übertragungsbefehle Protokollbefehle Systemüberwachung Quellbefehle Referenzbefehle Menüverwaltung Hilfetextgenerierung Befehlsverwaltung Kryptografie Systemanpassung ZIP-Archiverstellung Jobservicetool

ADDUSRCMD CRTUSRCMD CHGUSRCMD DLTUSRCMD WRKUSRCMD

Kontakt Impressum Haftungsausschluss AGB

DLTUSRCMD

Screenshots
Benutzerbefehl löschen (DLTUSRCMD)

Benutzerbefehl löschen (DLTUSRCMD)

- Umgebungen: Alle Umgebungen (*ALL)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit diesem Befehl können Benutzerbefehle, welche mit dem Befehl ADDUSRCMD erstellt wurden, wieder gelöscht werden.

Anfang

Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
FROMCMD Quellbefehl Qualifizierter Objektname Erforderlich, Position 1
Qualifikationsmerkmal 1: Quellbefehl Name
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name
TOCMD Zielbefehl Qualifizierter Objektname Erforderlich, Position 2
Qualifikationsmerkmal 1: Zielbefehl Name
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name
DLTOBJ Befehlsobjekt löschen *YES, *NO Wahlweise, Position 3
Anfang

Quellbefehl (FROMCMD)

Name des Quellbefehles angeben.

HINWEIS: Der Quellbefehl stellt lediglich die Verbindung zum Zielbefehl dar. Der Quellbefehl wird nicht gelöscht.

Qualifikationsmerkmal 1: Quellbefehl

Name
Einen gültigen Befehlsnamen angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Zielbefehl (TOCMD)

Name des Zielbefehles welcher gelöscht werden soll.

Qualifikationsmerkmal 1: Zielbefehl

Name
Einen gültigen Befehlsnamen angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Befehlsobjekt löschen (DLTOBJ)

Hier kann angegeben werden, ob das bereits vorhandene Befehlsobjekt mit der Objektart *CMD gelöscht werden soll oder nicht. Die Löschung bezieht sich immer auf den angegebenen Zielbefehl. Quellbefehle werden nie gelöscht.

*YES
Das Benutzerbefehlsobjekt wird gelöscht.
*NO
Das Benutzerbefehlsobjekt wird nicht gelöscht.
Anfang

Beispiele für DLTUSRCMD

Beispiel 1: Löschen eines Benutzerbefehls

Mit folgender Anweisung wird der Benutzerbefehl WS in der Bibliothek SYSTEM gelöscht.

 DLTUSRCMD FROMCMD(QSYS/WRKSPLF) TOCMD(SYSTEM/WS)
           DLTOBJ(*YES)

Anfang

Fehlernachrichten

Unbekannt
Anfang