News Produkte Preise Download Service Sitemap
Startseite Produkte Kryptografie ENCSRCF

Produkte


Objektbefehle Dateibefehle Sonderbefehle IFS-Befehle Spoolbefehle Datenspiegelung Übertragungsbefehle Protokollbefehle Systemüberwachung Quellbefehle Referenzbefehle Menüverwaltung Hilfetextgenerierung Befehlsverwaltung Kryptografie Systemanpassung ZIP-Archiverstellung Jobservicetool

HASHMAC ENCRYPT DECRYPT ENCSRCF DECSRCF SETRNTPWD

Kontakt Impressum Haftungsausschluss AGB

ENCSRCF

Screenshots
Quellendatei verschlüsseln (ENCSRCF)

Quellendatei verschlüsseln (ENCSRCF)

- Umgebungen: Alle Umgebungen (*ALL)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit diesem Befehl können Quellteildateien nach einem bestimmten Algorithmus verschlüsselt werden. Dabei kann eine komplette Quelldatei mit allen Teildateien oder nur eine bestimmte Teildatei ausgewählt werden.

Die verschlüsselten Quellen können nur noch mit dem Befehl DECSRCF und dem entsprechendem Kennwort lesbar und editierbar gemacht werden. Nach Entschlüsselung kann automatisch der SEU-Editor gestartet werden, wie z. B. Anzeigen oder Editieren. Das Editieren der Quelle kann komplett temporär in Bibliothek QTEMP erfolgen, die geänderte und verschlüsselte Quelle wird wieder in der Produktionsbibliothek gespeichert.

Anfang

Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
FROMFILE Ausgangsquellendatei Qualifizierter Objektname Erforderlich, Position 1
Qualifikationsmerkmal 1: Ausgangsquellendatei Generischer Name, Name, *ALL
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *LIBL, *CURLIB
FROMMBR Ausgangsteildatei Generischer Name, Name, *ALL Erforderlich, Position 2
TOFILE Zielquellendatei Qualifizierter Objektname Wahlweise, Position 3
Qualifikationsmerkmal 1: Zielquellendatei Name, *FROMFILE
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *LIBL, *CURLIB, *FROMLIB
TOMBR Zielteildatei Name, *FROMMBR Wahlweise, Position 4
REPLACE Zielteildatei ersetzen *NO, *YES Wahlweise, Position 5
CLEAR Ausgangsteildatei leeren *NO, *YES Wahlweise, Position 6
OPTION Durchzuführende Operation *NONE, *DSPPFM, *DSPSEU, *EDTSEU, *PRTSEU Wahlweise, Position 7
PWD Kennwort Zeichenwert, *PRV Wahlweise, Position 8
ALGORITHM Algorithmus *RC4, *HEX00A, *HEX00B, *HEX20A, *HEX20B, *HEX40A, *HEX40B Wahlweise, Position 9
Anfang

Ausgangsquellendatei (FROMFILE)

Hier kann angegeben werden welche Quellendatei oder welche Quellendateien verschlüsselt werden sollen.

Qualifikationsmerkmal 1: Ausgangsquellendatei

Name
Einen gültigen Dateinamen angeben.
Generischer Name
Einen generischen Dateinamen angeben wenn eine ganze Gruppe von Dateien ausgewählt werden soll.
*ALL
Alle Dateien in der angegebenen Bibliothek sollen ausgewählt werden.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*LIBL
Die Datei wird anhand der Bibliotheksliste des Jobs gesucht.
*CURLIB
Die Datei befindet sich in der aktuellen Bibliothek.
Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Ausgangsteildatei (FROMMBR)

Hier können bestimme Teildateien selektiert werden die verschlüsselt werden sollen.

Generischer Name
Eine Gruppe von Teildateien angeben. Ein generischer Name besteht aus einer beliebigen Zeichenfolge gefolgt von einem * welcher für x-beliebige Zeichen steht.
Name
Namen der Teildatei angeben, welche verarbeitet werden soll.
*ALL
Alle Teildateien in der angegebenen Quelldatei werden verarbeitet.
Anfang

Zielquellendatei (TOFILE)

Hier kann die Zielquellendatei angegeben werden. Es kann auch dieselbe Datei wie die Ausgangsquellendatei angegeben werden. Sollte die Zielquellendatei nicht vorhanden sein, wird diese automatisch erstellt.

Qualifikationsmerkmal 1: Zielquellendatei

*FROMFILE
Als Zielquellendatei wird der Name der Ausgangsquellendatei verwendet.
Name
Name der Zielquellendatei angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*FROMLIB
Die Zielquellendatei befindet sich in derselben Bibliothek wie die Ausgangsquellendatei.
*LIBL
Die Zielquellendatei wird anhand der Bibliotheksliste des Jobs gesucht.
*CURLIB
Die Zielquellendatei befindet sich in der aktuellen Bibliothek.
Name
Name der Bibliothek der Zielquellendatei angeben.
Anfang

Zielteildatei (TOMBR)

Hier wird der Name der Zielteildatei angegeben, in der das Ergebnis gespeichert werden soll.

*FROMMBR
Der Zielteildateiname entspricht dem Ausgangsteildateinamen.
Name
Name der Zielteildatei angeben, in der das Ergebnis gespeichert werden soll.
Anfang

Zielteildatei ersetzen (REPLACE)

Mit diesem Parameter wird gesteuert, ob eine bereits bestehende Quellenteildatei überschrieben werden soll oder nicht.

*NO
Eine bereits bestehende Teildatei wird nicht überschrieben. Es wird eine Fehlermeldung ausgegeben und die Verarbeitung wird abgebrochen sofern die Teildatei bereits besteht.
*YES
Eine bereits vorhandene Teildatei wird überschrieben.
Anfang

Ausgangsteildatei leeren (CLEAR)

Hier wird angegeben, ob die Ausgangsteildatei nach erfolgreicher Verarbeitung geleert wird.

*NO
Die Ausgangsteildatei bleibt bestehen.
*YES
Die Ausgangsteildatei wird geleert jedoch nicht gelöscht.
Anfang

Durchzuführende Operation (OPTION)

Mit diesem Parameter kann eine sofortige Aktion nach Verarbeitung gestartet werden.

*NONE
Nach der Verarbeitung erfolgt keine gesonderte Aktion.
*DSPPFM
Nach erfolgreicher Verarbeitung wird die Zielteildatei mit dem Systembefehl DSPPFM angezeigt. Diese Anzeige ist dann erforderlich, wenn in den Daten HEX-Werte unter x'20' enthalten sind, da diese nicht mit dem SEU-Editor angezeigt werden können.
*DSPSEU
Nach erfolgreicher Verarbeitung wird der SEU-Editor im Anzeigemodus gestartet.
*EDTSEU
Nach erfolgreicher Verarbeitung wird der SEU-Editor im Editiermodus gestartet.
*PRTSEU
Nach erfolgreicher Verarbeitung wird die Zielquellendatei mit SEU gedruckt.
Anfang

Kennwort (PWD)

Für die Verschlüsselung ist ein Kennwort erforderlich. Nach jeder Durchführung dieses Befehles wird das Kennwort verschlüsselt in der Bibliothek QTEMP gespeichert. Alle folgenden Operationen können mit dem Sonderwert *PRV verarbeitet werden. Dies gilt sowohl für die Verschlüsselung als auch für die Entschlüsselung. Damit entfällt die ständige Eingabe eines Kennwortes sofern mehrere Quellen hintereinander verarbeitet werden. Spätestens beim Abmelden wird das verschlüsselte Kennwort automatisch vom System gelöscht, sodaß kein anderer Benutzer darauf Zugriff hat.

*PRV
Das zuletzt angegebene Kennwort beim Befehl ENCSRCF oder DECSRCF des jeweiligen Jobs wird verwendet. Das Kennwort wird temporär verschlüsselt auf dem System in der Bibliothek QTEMP gespeichert.
Kennwort
Kennwort angeben, welches zur Verschlüsselung verwendet werden soll. Das Kennwort kann aus bis zu 10 Zeichen bestehen und kann alle darstellbaren Zeichen enthalten.
Anfang

Algorithmus (ALGORITHM)

*RC4
Die Ausgangsteildatei wird mit dem Rivest Cipher Algorithmus (RC4) verschlüsselt.

Für diese Verschlüsselungsart ist das kostenlose Lizenzprogramm 5722-AC3 (Crypto Access Provider 128-bit) bzw. ab i5/OS V5R4M0 das kostenlose Lizenzprogramm 5722-SS1 Option 35 (CCA Cryptographic Service Provider) erforderlich.

*HEX00A
Die Ausgangsteildatei wird anhand einer variabel definierten Umsetztabelle bestehend aus den HEX-Zeichen x'00' bis x'FF' feldweise umgesetzt. Bei diesem Algorithmus erhalten gleichwertige Zeichen ein anderes gleichwertiges Zeichen.

Für diese Verschlüsselungsart ist kein separates Lizenzprogramm erforderlich.

*HEX00B
Die Ausgangsteildatei wird anhand einer variabel definierten Umsetztabelle bestehend aus den HEX-Zeichen x'00' bis x'FF' byteweise umgesetzt. Die Umsetztabelle wird dabei nach jedem Zeichen verschoben. Dieser Algorithmus ähnelt der Verarbeitungsweise von RC4.

Für diese Verschlüsselungsart ist kein separates Lizenzprogramm erforderlich.

*HEX20A
Die Eingabezeichenfolge wird anhand einer variabel definierten Umsetztabelle bestehend aus den HEX-Zeichen x'20' bis x'FF' feldweise umgesetzt. Bei diesem Algorithmus erhalten gleichwertige Zeichen ein anderes gleichwertiges Zeichen.

In diesem Falle würden nicht darstellbare Zeichen unter x'20' nicht verschlüsselt und auch nicht im verschlüsselten Ergebnis vorkommen. Dadurch können die verschlüsselten Daten auch mit dem SEU-Editor angezeigt werden.

Für diese Verschlüsselungsart ist kein separates Lizenzprogramm erforderlich.

*HEX20B
Die Eingabezeichenfolge wird anhand einer variabel definierten Umsetztabelle bestehend aus den HEX-Zeichen x'20' bis x'FF' byteweise umgesetzt. Die Umsetztabelle wird dabei nach jedem Zeichen verschoben. Dieser Algorithmus ähnelt der Verarbeitungsweise von RC4.

In diesem Falle würden nicht darstellbare Zeichen unter x'20' nicht verschlüsselt und auch nicht im verschlüsselten Ergebnis vorkommen. Dadurch können die verschlüsselten Daten auch mit dem SEU-Editor angezeigt werden.

Für diese Verschlüsselungsart ist kein separates Lizenzprogramm erforderlich.

*HEX40A
Die Ausgangsteildatei wird anhand einer variabel definierten Umsetztabelle bestehend aus den HEX-Zeichen x'40' bis x'FF' feldweise umgesetzt. Bei diesem Algorithmus erhalten gleichwertige Zeichen ein anderes gleichwertiges Zeichen.

In diesem Falle würden nicht darstellbare Zeichen unter x'40' nicht verschlüsselt und auch nicht im verschlüsselten Ergebnis vorkommen. Dadurch können die verschlüsselten Daten auch mit dem SEU-Editor angezeigt werden. Auch eventuell störende Farbanzeigen sind dadurch eliminiert.

Für diese Verschlüsselungsart ist kein separates Lizenzprogramm erforderlich.

*HEX40B
Die Ausgangsteildatei wird anhand einer variabel definierten Umsetztabelle bestehend aus den HEX-Zeichen x'40' bis x'FF' byteweise umgesetzt. Die Umsetztabelle wird dabei nach jedem Zeichen verschoben. Dieser Algorithmus ähnelt der Verarbeitungsweise von RC4.

In diesem Falle würden nicht darstellbare Zeichen unter x'40' nicht verschlüsselt und auch nicht im verschlüsselten Ergebnis vorkommen. Dadurch können die verschlüsselten Daten auch mit dem SEU-Editor angezeigt werden. Auch eventuell störende Farbanzeigen sind dadurch eliminiert.

Für diese Verschlüsselungsart ist kein separates Lizenzprogramm erforderlich.

Anfang

Beispiele für ENCSRCF

Beispiel 1: Verschlüsselung einer Teildatei

Mit folgender Anweisung wird die Teildatei A450RG mit dem Verschlüsselungsalgorithmus *RC4 mit Kennwort '48faxy' verschlüsselt. Die Ausgangsteildatei wird geleert. Die verschlüsselte Quelle wird in Bibliothek SRCENC gesichert.

 ENCSRCF FROMFILE(QRPGLESRC) FROMMBR(A450RG)
         TOFILE(SRCENC/*FROMFILE) CLEAR(*YES)
         PWD(48faxy) ALGORITHM(*RC4)

Beispiel 2: Verschlüsselung mehrerer Teildateien

Mit folgender Anweisung werden alle Teildateien in der Quellendatei QRPGLESRC mit dem Algorithmus *HEX40B mit Kennwort 'src4570ab' verschlüsselt. Die Originalquellen werden durch die verschlüsselten Quellen ersetzt.

 ENCSRCF FROMFILE(QRPGLESRC) FROMMBR(*ALL)
         TOFILE(*FROMLIB/*FROMFILE) TOMBR(*FROMMBR)
         REPLACE(*YES) PWD(src4570ab)
         ALGORITHM(*HEX40B)

Beispiel 3: SEU-Kurzbefehl für Verschlüsselung

Mit folgendem PDM-Kürzel kann eine Verschlüsselung direkt und komfortabel in PDM eingerichtet werden. Dabei muß nur noch das Kürzel vor dem Teildateinamen angegeben werden.

Die benutzerdefinierten Auswahlmöglichkeiten können in PDM über Funktionstaste F16 verwaltet werden.

Direkte Verschlüsselung mit RC4, Quelle ersetzen und Anzeige mit DSPPFM:

 E4 = ENCSRCF FROMFILE(&L/&F) FROMMBR(&N)
              TOFILE(*FROMLIB/*FROMFILE)
              REPLACE(*YES) CLEAR(*YES) OPTION(*DSPPFM)
              PWD(*PRV) ALGORITHM(*RC)

Anfang

Fehlernachrichten

Unbekannt
Anfang