News Produkte Preise Download Service Sitemap
Startseite Produkte Menüverwaltung EDTMNU

Produkte


Objektbefehle Dateibefehle Sonderbefehle IFS-Befehle Spoolbefehle Datenspiegelung Übertragungsbefehle Protokollbefehle Systemüberwachung Quellbefehle Referenzbefehle Menüverwaltung Hilfetextgenerierung Befehlsverwaltung Kryptografie Systemanpassung ZIP-Archiverstellung Jobservicetool

DSPMNU EDTMNU EDTMNUE

Kontakt Impressum Haftungsausschluss AGB

EDTMNU

Screenshots
Menü editieren (EDTMNU)

Menü editieren (EDTMNU)

- Umgebungen:
  • Interaktiver Job (*INTERACT)
  • CL-Programm interaktiv (*IPGM)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit dem Befehl EDTMNU können Menüs auf einfache Art und Weise erstellt und verändert werden. Alle Einstellungen werden in Dateien gespeichert und werden zur Laufzeit ausgelesen. Somit ist eine Änderung zur Laufzeit möglich ohne dass der Anwender den Bildschirm verlassen muss. Der Anwender muss lediglich nach einer Änderung die Funktionstaste F5 drücken, um die neuen Einstellungen sofort nutzen zu können.

Zu jeder Menüauswahl können mehrere Befehle oder Programmaufrufe hinterlegt werden. Die erstellen Menüs können aus mehreren Seiten bestehen, eine integrierte Blätterfunktion steht zur Verfügung sobald das Menü über eine Seite geht.

Funktionstasten können frei zugeordnet werden sodaß häufig aufzurufende Befehle oder Befehlsfolgen mit einem Tastendruck ausgeführt werden können.

Die SQL-Anweisungen SELECT, UPDATE, INSERT und DELETE können direkt in der Befehlseingabezeile eingegeben werden. Dort wird die entsprechende SQL-Anweisung direkt ausgeführt ohne dass vorher mit STRSQL die Oberfläche gewechselt werden muss.

Bereits eingegebene Befehle können einzeilig und auf Wunsch sortiert angezeigt werden. Somit ist ein schnelles Auffinden von bereits eingegebenen Anweisungen möglich.

Alle Eingaben können auf Wunsch protokolliert werden. Dabei kann der Verdichtungsgrad eingestellt werden. Beispielsweise kann nur nach Datum aber nicht nach Uhrzeit protokolliert werden. Durch die Protokollfunktion kann schnell herausgefunden werden welche Menüauswahlen häufig bzw. gar nicht benutzt werden.

Anfang

Parameter

Keine
Anfang

Beispiele für EDTMNU

Beispiel 1: Starten des Menüeditors

Mit dieser Anweisung werden alle bereits definierten Menüs in einem Auswahlbildschirm angezeigt.

 EDTMNU

Anfang

Fehlernachrichten

Unbekannt
Anfang