News Produkte Preise Download Service Sitemap
Startseite Produkte Objektbefehle DSPO

Produkte


Objektbefehle Dateibefehle Sonderbefehle IFS-Befehle Spoolbefehle Datenspiegelung Übertragungsbefehle Protokollbefehle Systemüberwachung Quellbefehle Referenzbefehle Menüverwaltung Hilfetextgenerierung Befehlsverwaltung Kryptografie Systemanpassung ZIP-Archiverstellung Jobservicetool

DSPO DLTO MOVO DUPO EDTD CHGDFTOWN CHGOBJAPI ENDJRNALL

Kontakt Impressum Haftungsausschluss AGB

DSPO

Screenshots
Objekte anzeigen (DSPO)

Objekte anzeigen (DSPO)

- Umgebungen: Alle Umgebungen (*ALL)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit dem Befehl DSPO können Objekte nach verschiedenen Kriterien selektiert und angezeigt, gedruckt oder in eine Datei ausgegeben werden. Die Ausgabe kann für jedes Objekt oder verdichtet erfolgen. Die Sortierung der Objekte läßt sich wahlweise nach Objektnamen, Objekttype oder Objektgröße einstellen.

Mit diesem Befehl können große oder selten bis nie gebrauchte Objekte schnell aufgespürt werden. Mit den Befehlen DLTO (Objekte löschen), DUPO (Objekte duplizieren) oder MOVO (Objekte übertragen) können die selektierten Objekte weiterverarbeitet werden. Diese Befehle bieten dieselben Selektionsparameter wie der Befehl DSPO.

Anfang

Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
OBJ Objekt Qualifizierter Objektname Erforderlich, Position 1
Qualifikationsmerkmal 1: Objekt Generischer Name, Name, *ALL
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *CURLIB, *LIBL, *USRLIBL, *ALL, *ALLUSR
OBJTYPE Objektart Einzelwerte: *ALL
Andere Werte (bis zu 10 Wiederholungen): *ALRTBL, *AUTL, *BNDDIR, *CFGL, *CHTFMT, *CLD, *CLS, *CMD, *CNNL, *COSD, *CRG, *CRQD, *CSI, *CSPMAP, *CSPTBL, *CTLD, *DEVD, *DOC, *DTAARA, *DTADCT, *DTAQ, *EDTD, *EXITRG, *FCT, *FILE, *FLR, *FNTRSC, *FNTTBL, *FORMDF, *FTR, *GSS, *IPXD, *JOBD, *JOBQ, *JOBSCD, *JRN, *JRNRCV, *LIB, *LIND, *LOCALE, *MEDDFN, *MENU, *MGTCOL, *MODD, *MODULE, *MSGF, *MSGQ, *M36, *M36CFG, *NODGRP, *NODL, *NTBD, *NWID, *NWSD, *OUTQ, *OVL, *PAGDFN, *PAGSEG, *PDG, *PGM, *PNLGRP, *PRDAVL, *PRDDFN, *PRDLOD, *PSFCFG, *QMFORM, *QMQRY, *QRYDFN, *RCT, *SBSD, *SCHIDX, *SPADCT, *SQLPKG, *SQLUDT, *SRVPGM, *SSND, *SVRSTG, *S36, *TBL, *USRIDX, *USRPRF, *USRQ, *USRSPC, *VLDL, *WSCST
Wahlweise, Position 2
OBJATTR Objektattribut Einzelwerte: *ALL
Andere Werte (bis zu 10 Wiederholungen): *BLANK, BAS, BAS36, BAS38, BSCF38, C, CBL, CBLLE, CBL36, CBL38, CLLE, CLP, CLP38, CMD, CMD38, CMNF38, CSPAE, DDMF, DFU, DFUEXEC, DFUNOTEXC, DKTF, DSPF, DSPF36, DSPF38, FTN, ICFF, LF, LF38, MXDF38, PAS, PF, PLI, PLI38, PRTF, PRTF38, QRY38, RMC, RPG, RPGLE, RPG36, RPG38, RPT, RPT36, RPT38, SAVF, SPADCT, SQLC, SQLCPP, SQLCBL, SQLCBLLE, SQLFTN, SQLPLI, SQLRPG, SQLRPGLE, TAPF, TBL
Wahlweise, Position 3
OWNER Objekteigner Name, *ALL, *CURRENT Wahlweise, Position 4
CRTUSER Erstellungsbenutzer Name, *ALL, *CURRENT Wahlweise, Position 5
CRTSYSTEM Erstellungssystem Name, *ALL, *CURRENT Wahlweise, Position 6
CRTDAYS Erstellungsalter in Tagen 1-9999, *ALL Wahlweise, Position 7
CRTPERIOD Erstellungszeitraum Elementliste Wahlweise, Position 8
Element 1: Erstellungsdatum von Datum, *BEGIN, *CURRENT
Element 2: Erstellungszeit von Zeit, *AVAIL
Element 3: Erstellungsdatum bis Datum, *END
Element 4: Erstellungszeit bis Zeit, *AVAIL
CHGPERIOD Änderungszeitraum Elementliste Wahlweise, Position 9
Element 1: Änderungsdatum von Datum, *BEGIN, *CURRENT
Element 2: Änderungszeit von Zeit, *AVAIL
Element 3: Änderungsdatum bis Datum, *END
Element 4: Änderungszeit bis Zeit, *AVAIL
USEPERIOD Nutzungszeitraum Elementliste Wahlweise, Position 10
Element 1: Nutzungsdatum von Datum, *BEGIN, *CURRENT
Element 2: Nutzungsdatum bis Datum, *END
OBJSIZE Objektgröße Elementliste Wahlweise, Position 11
Element 1: Anzahl Kilobyte von 0-999999999, 0
Element 2: Anzahl Kilobyte bis 1-999999999, 999999999
USEDAYS Anzahl verwendeter Tage Elementliste Wahlweise, Position 12
Element 1: Anzahl Tage von 0-99999, 0
Element 2: Anzahl Tage bis 0-99999, 99999
COMPRESS Verdichtung *NONE, *LIB, *TYPE, *ATTR Wahlweise, Position 13
SORT Sortierung *NAME, *SIZE, *TYPE Wahlweise, Position 14
OUTPUT Ausgabe *, *PRINT, *OUTFILE Wahlweise, Position 15
OUTFILE Datei für Ausgabe Qualifizierter Objektname Wahlweise, Position 16
Qualifikationsmerkmal 1: Datei für Ausgabe Name
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *CURLIB, *LIBL
OUTMBR Auswahl für Ausgabeteildatei Elementliste Wahlweise, Position 17
Element 1: Teildatei für Ausgabe Name, *FIRST
Element 2: Sätze ersetzen oder hinzufügen *REPLACE, *ADD
Anfang

Objekt (OBJ)

Objekt angeben welches ausgewählt werden soll.

Dies ist ein erforderlicher Parameter.

Qualifikationsmerkmal 1: Objekt

*ALL
Es sollen alle Objekte ausgewählt werden.
Generischer Name
Einen generischen Objektnamen angeben wenn eine gesamte Gruppe von Objekten ausgewählt werden soll.
Name
Einen gültigen Objektnamen angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*LIBL
Das Objekt wird anhand der Bibliotheksliste des Jobs gesucht.
*CURLIB
Das Objekt befindet sich in der aktuellen Bibliothek.
*USRLIBL
Das Objekt wird anhand der Benutzerbibliotheksliste gesucht.
*ALLUSR
Das Objekt wird in allen Benutzerbibliotheken gesucht.
*ALL
Das Objekt wird in allen Bibliotheken gesucht.
Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Objektarten (OBJTYPE)

Gibt die Art der Objekte an welche ausgwählt werden sollen. Es können bis zu 10 verschiedene Objektarten angegeben werden.

*ALL
Es werden alle Objektarten für das angegebene Objekt ausgewählt.
Objektart
Eindeutige Objektart angeben welche ausgewählt werden soll.
Anfang

Objektattribut (OBJATTR)

Gibt das Attribut der Objekte an welche ausgwählt werden sollen. Es können bis zu 10 verschiedene Objektattribute angegeben werden.

*ALL
Es werden alle Objektattribute für das angegebene Objekt ausgewählt.
Objektart
Eindeutiges Objektattribut angeben welches ausgewählt werden soll.
Anfang

Objekteigner (OWNER)

Hier können Objekte eines bestimmten Objekteigners selektiert werden.

*ALL
Alle Objekteigner werden ausgewählt.
*CURRENT
Es werden nur Objekte ausgewählt bei denen der aktuelle Benutzer dem Objekteigner entspricht.
Name
Gültigen Objekteigner angeben falls Objekte danach ausgewählt werden sollen.
Anfang

Erstellungsbenutzer (CRTUSER)

Hier können Objekte eines bestimmten Erstellungsbenutzers selektiert werden. Ein Erstellungsbenutzer muss nicht zwangsläufig der Objekteigner eines Objektes sein.

*ALL
Alle Erstellungsbenutzer werden ausgewählt.
*CURRENT
Es werden nur Objekte ausgewählt bei denen der aktuelle Benutzer dem Erstellungsbenutzer entspricht.
Name
Gültigen Erstellungsbenutzer angeben falls Objekte danach ausgewählt werden sollen.
Anfang

Erstellungssystem (CRTSYSTEM)

Hier können Objekte nach einem bestimmten Erstellungsystem selektiert werden.

*ALL
Alle Erstellungssysteme werden ausgewählt.
*CURRENT
Es werden nur Objekte ausgewählt bei denen das aktuelle System dem Erstellungssystem entspricht.
Name
Gültiges Erstellungssystem angeben falls Objekte danach ausgewählt werden sollen.
Anfang

Erstellungsalter in Tagen (CRTDAYS)

Hier können Objekte nach dem Alter der Erstellung ausgewählt werden. Er werden nur Objekte ausgewählt, die mindestens der angegebenen Tage alt sind.

*ALL
Auf Erstellungsalter wird nicht geprüft.
Zahl
Anzahl Tage angeben, ab wann ein Objekt ausgewählt werden soll. Bei Angabe von z. B. 4 Tagen, werden nur Objekte ausgewählt, deren Erstellungszeitpunkt mindestens 4 Tage vom aktuellen Tagesdatum zurückliegt.
Anfang

Erstellungszeitraum (CRTPERIOD)

Objekte können nach Erstellungszeitraum ausgewählt werden. Hier kann ein Erstellungszeitraum angegeben werden falls danach Objekte ausgewählt werden sollen.

Element 1: Erstellungsdatum von

*BEGIN
Für die Auswahl von Objekten wird das frühest verfügbare Erstellungsdatum verwendet.
*CURRENT
Für die Auswahl von Objekten wird das aktuelle Tagesdatum als Erstellungsdatum verwendet.
Datum
Ein gültiges Datum angeben ab wann Objekte erstellt worden sein müssen.

Element 2: Erstellungszeit von

*AVAIL
Der frühest mögliche Erstellungszeitpunkt in Kombination mit dem Erstellungsdatum wird für die Auswahl von Objekten verwendet.
Zeit
Erstellungszeitpunkt angeben in Kombination mit dem Erstellungsdatum ab wann Objekte erstellt worden sind.

Element 3: Erstellungsdatum bis

*END
Für die Auswahl von Objekten wird das spätest verfügbare Erstellungsdatum verwendet.
Datum
Ein gültiges Datum angeben bis wann Objekte erstellt worden sein müssen.

Element 4: Erstellungszeit bis

*AVAIL
Der spätest mögliche Erstellungszeitpunkt in Kombination mit dem Erstellungsdatum wird für die Auswahl von Objekten verwendet.
Zeit
Erstellungszeitpunkt angeben in Kombination mit dem Erstellungsdatum bis wann Objekte erstellt worden sind.
Anfang

Änderungszeitraum (CHGPERIOD)

Objekte können nach Änderungszeitraum ausgewählt werden. Hier kann ein Änderungszeitraum angegeben werden falls danach Objekte ausgewählt werden sollen.

Element 1: Änderungsdatum von

*BEGIN
Für die Auswahl von Objekten wird das frühest verfügbare Änderungsdatum verwendet.
*CURRENT
Für die Auswahl von Objekten wird das aktuelle Tagesdatum als Änderungsdatum verwendet.
Datum
Ein gültiges Datum angeben ab wann Objekte geändert worden sein müssen.

Element 2: Änderungszeit von

*AVAIL
Der frühest mögliche Änderungszeitpunkt in Kombination mit dem Änderungsdatum wird für die Auswahl von Objekten verwendet.
Zeit
Änderungszeitpunkt angeben in Kombination mit dem Änderungsdatum ab wann Objekte geändert worden sind.

Element 3: Änderungsdatum bis

*END
Für die Auswahl von Objekten wird das spätest verfügbare Änderungsdatum verwendet.
Datum
Ein gültiges Datum angeben bis wann Objekte geändert worden sein müssen.

Element 4: Änderungszeit bis

*AVAIL
Der spätest mögliche Änderungszeitpunkt in Kombination mit dem Änderungsdatum wird für die Auswahl von Objekten verwendet.
Zeit
Änderungszeitpunkt angeben in Kombination mit dem Änderungsdatum bis wann Objekte geändert worden sind.
Anfang

Nutzungszeitraum (USEPERIOD)

Objekte können nach Nutzungszeitraum ausgewählt werden. Hier kann ein Nutzungszeitraum angegeben werden falls danach Objekte ausgewählt werden sollen.

Element 1: Nutzungsdatum von

*BEGIN
Für die Auswahl von Objekten wird das frühest verfügbare Nutzungsdatum verwendet.
*CURRENT
Für die Auswahl von Objekten wird das aktuelle Tagesdatum als Nutzungsdatum verwendet.
Datum
Ein gültiges Datum angeben ab wann Objekte benutzt worden sein müssen.

Element 2: Nutzungsdatum bis

*END
Für die Auswahl von Objekten wird das spätest verfügbare Nutzungsdatum verwendet.
Datum
Ein gültiges Datum angeben bis wann Objekte benutzt worden sein müssen.
Anfang

Objektgröße (OBJSIZE)

Objekte können nach Objektgröße selektiert werden. Hier kann ein Objektgrößenbereich angegeben werden falls danach Objekte ausgewählt werden sollen.

Element 1: Anzahl Kilobyte von

0
Standardwert ist 0
Zahl
Eine Zahl zwischen 0 und 999.999.999 für Anzahl Kilobyte von angeben.

Element 2: Anzahl Kilobyte bis

999999999
Standardwert ist 999.999.999
Zahl
Eine Zahl zwischen 1 und 999.999.999 für Anzahl Kilobyte bis angeben.
Anfang

Anzahl verwendeter Tage (USEDAYS)

Objekte können nach Anzahl verwendeter Tage selektiert werden.

Element 1: Anzahl Tage von

0
Standardwert ist 0
Zahl
Eine Zahl zwischen 0 und 99.999 für Anzahl verwendeter Tage von angeben.

Element 2: Anzahl Tage bis

99999
Standardwert ist 99.999
Zahl
Eine Zahl zwischen 1 und 99.999 für Anzahl verwendeter Tage bis angeben.
Anfang

Verdichtung (COMPRESS)

Hier kann gewählt werden ob die Ausgabe je Objekt oder in einer verdichteten Form erfolgen soll. Es stehen mehrere Verdichtungsformen zur Verfügung.

*NONE
Es erfolgt keine Verdichtung. Jedes Objekt wird in einer separaten Zeile ausgegeben.
*LIB
Die Verdichtung erfolgt je Bibliothek. Für jede Bibliothek wird eine Zeile ausgegeben. Diese Form eignet sich besonders, um einen Überblick über mehrere Bibliotheken zu bekommen bzw. um rauszufinden, welche Bibliothek genauer analysiert werden sollte.
*TYPE
Die Verdichtung erfolgt je Bibliothek und Objekttype. Für jede Bibliothek und jeden Objekttypen wird eine Zeile ausgegeben.
*ATTR
Die Verdichtung erfolgt je Bibliothek, Objekttype und Objektattribut. Für jede Bibliothek, Objekttype und Objektattribut wird eine Zeile ausgegeben.
Anfang

Sortierung (SORT)

Hier kann gewählt werden in welcher Reihenfolge die Daten ausgegeben werden sollen.

*NAME
Die Objekte werden sortiert nach Objektnamen ausgegeben.
*SIZE
Die Objekte werden absteigend nach deren Objektgröße ausgegeben. Das größte Objekt wird als erstes angezeigt.
*TYPE
Die Objekte werden sortiert nach Objekttypen und Objektnamen ausgegeben.
Anfang

Ausgabe (OUTPUT)

Gibt an wie die Ausgabe der Daten erfolgen soll.

*
Eine von einem interaktiven Job angeforderte Ausgabe wird angezeigt. Eine von einem Stapeljob angeforderte Ausgabe wird zusammen mit der Spool-Ausgabe des Jobs gedruckt.
*PRINT
Die Ausgabe wird mit der Spool-Ausgabe des Jobs gedruckt.
*OUTFILE
Die Ausgabe wird in die Datenbankdatei gestellt, die bei Parameter Datei für Ausgabe (OUTFILE) angegeben wurde.
Anfang

Datei für Ausgabe (OUTFILE)

Gibt die Datenbankdatei an, an die die Ausgabe des Befehls übertragen wird. Ist die Datei nicht vorhanden, wird mit diesem Befehl eine Datenbankdatei in der angegebenen Bibliothek erstellt.

Qualifikationsmerkmal 1: Ausgabedatei

Name
Den Namen der Datenbankdatei angeben, in die die Ausgabe des Befehls gestellt wird.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*LIBL
Die Bibliotheksliste wird nach der Datei durchsucht. Wird die Datei nicht gefunden, wird sie in der aktuellen Bibliothek erstellt. Falls keine aktuelle Bibliothek vorhanden ist, wird die Datei in QGPL erstellt.
*CURLIB
Die Datei wird in der aktuellen Bibliothek für den Thread gesucht. Ist keine aktuelle Bibliothek für den Thread angegeben, wird QGPL verwendet.
Name
Den Namen der Bibliothek angeben in der die Datei erstellt werden soll bzw. die Daten angefügt werden soll.
Anfang

Auswahl für Ausgabeteildatei (OUTMBR)

Gibt den Namen der Datenbankteildatei an, in die die Ausgabe des Befehls gestellt wird.

Element 1: Teildatei für Ausgabe

*FIRST
Die Ausgabe wird in die erste Teildatei der Datei gestellt. Wird OUTMBR(*FIRST) angegeben und ist die Teildatei nicht vorhanden, erstellt das System eine Teildatei mit dem Namen der bei Parameter Datei für Ausgabe (OUTFILE) angegebenen Datei. Ist die Teildatei bereits vorhanden, kann der Benutzer Sätze am Ende der vorhandenen Teildatei hinzufügen oder die vorhandene Teildatei löschen und die neuen Sätze hinzufügen.
Name
Den Namen der Teildatei angeben, in die die Ausgabe gestellt werden soll. Ist die Teildatei noch nicht vorhanden, wird sie vom System erstellt.

Element 2: Sätze ersetzen od. hinzufügen

*REPLACE
Das System löscht den Inhalt der vorhandenen Teildatei und fügt die neuen Sätze hinzu.
*ADD
Das System fügt die neuen Sätze am Ende der vorhandenen Sätze hinzu.
Anfang

Beispiele für DSPO

Beispiel 1: Anzeige aller Dateien nach Größe

Mit folgender Anweisung werden alle Dateien in der Bibliothek DATA der Größe nach mit dem größten beginnend angezeigt.

 DSPO OBJ(DATA/*ALL) OBJTYPE(*FILE) SORT(*SIZE)

Beispiel 2: Anzeige aller Objekte nach Datum

Mit folgender Anweisung werden alle Objekte in der Bibliothek DEV ab Änderungzeitpunkt 14.01.2006 16:00:00 Uhr nach Namen sortiert angezeigt. Als Änderungszeitpunkt gilt auch die Erstellung eines Objektes.

 DSPO OBJ(DEV/*ALL) CHGPERIOD(140106 160000) SORT(*NAME)

Beispiel 3: Anzeige Bibliotheksgrößen

Mit folgender Anweisung werden alle Objekte auf dem System verdichtet auf Bibliothek als Liste gedruckt. Für jede Bibliothek wird eine Zeile ausgegeben. Die Sortierung erfolgt nach Objektgröße, d. h. die Bibliothek die am größten ist wird als erstes angezeigt.

 DSPO OBJ(*ALL/*ALL) COMPRESS(*LIB) OUTPUT(*PRINT)

Hinweis: Diese Anzeige kann je nach System mehrere Minuten in Anspruch nehmen.

Anfang

Fehlernachrichten

Unbekannt
Anfang