News Produkte Preise Download Service Sitemap
Startseite Produkte Referenzbefehle RTVREF

Produkte


Objektbefehle Dateibefehle Sonderbefehle IFS-Befehle Spoolbefehle Datenspiegelung Übertragungsbefehle Protokollbefehle Systemüberwachung Quellbefehle Referenzbefehle Menüverwaltung Hilfetextgenerierung Befehlsverwaltung Kryptografie Systemanpassung ZIP-Archiverstellung Jobservicetool

DSPQRYREF DSPREF RTVREF

Kontakt Impressum Haftungsausschluss AGB

RTVREF

Screenshots
Referenzen auffinden (RTVREF)

Referenzen auffinden (RTVREF)

- Umgebungen: Alle Umgebungen (*ALL)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit dem Befehl RTVREF können zu einem bestimmten Zeitpunkt Referenzen erfaßt werden welche mit dem Befehl DSPREF schnell ausgewertet werden können.

Mit dem Befehl DSPREF könnnen Sie sofort erkennen welche Datei in welchen Objekten verwendet wird (auch nur als Datenstruktur) oder von welchem Programm ein bestimmtes Programm aufgerufen wird.

Dieser Befehl sollte in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden. Beispielsweise könnte dieser Job als Jobplanungseintrag einmal täglich eingetragen werden.

Beim Start dieses Befehls werden als erstes die gewünschten Quelldateien verarbeitet. Dabei werden EXSR-Anweisungen und die Verwendung als Datenstruktur ausgewertet. Mit dem Systembefehl DSPPGMREF werden zwar Dateiverwendungen in den F-Bestimmungen ausgegeben, nicht aber die alleinige Verwendung als Datenstruktur in einem RPGIII- oder RPGIV-Programm. Auch COPY-Teildateien werden ausgewertet nach denen mit DSPREF analysiert werden kann.

Nach den Quelldateien wird ein DSPPGMREF ausgeführt, um die CALL-Anweisungen und FILE-Anweisungen zu ermitteln.

Die gesammelten Daten werden in eine Datei geschrieben und stehen für die schnelle Auswertung mit dem Befehl DSPREF zur Verfügung.

Anfang

Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
FILE Quellendatei Qualifizierter Objektname Wahlweise, Position 1
Qualifikationsmerkmal 1: Quellendatei Generischer Name, Name, QRPG*, *ALL
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *CURLIB, *LIBL, *USRLIBL, *ALLUSR, *ALL
MBR Teildatei Generischer Name, Name, *ALL Wahlweise, Position 2
REFTYPE Referenzarten Elementliste Wahlweise, Position 3
Element 1: Dateiverwendung in Programmen *YES, *NO
Element 2: Dateiverwendung in Abfragen *YES, *NO
Element 3: Externe Datenstruktur *YES, *NO
Element 4: CALL-Anweisung *YES, *NO
Element 5: COPY-Anweisung *YES, *NO
Element 6: EXSR-Anweisung *YES, *NO
CLEAR Bestehende Referenzen löschen *YES, *NO Wahlweise, Position 4
Anfang

Quellendatei (FILE)

Hier wird angegeben welche Quellendatei oder welche Quellendateien auf Referenzen durchsucht werden sollen.

In den Quelldateien werden Subroutinennamen, COPY-Teildateien und Definitionen von externen Datenstrukturen analysiert.

Qualifikationsmerkmal 1: Quellendatei

QRPG*
Er werden alle Quelldateien die mit QRPG beginnen durchsucht. In der Regel werden damit die Quelldatei QRPGSRC und QRPGLESRC in diese Selektion fallen.
Name
Einen gültigen Dateinamen angeben.
Generischer Name
Einen generischen Dateinamen angeben wenn eine ganze Gruppe von Dateien ausgewählt werden soll.
*ALL
Alle Quelldateien werden in der angegebenen Bibliothek ausgewählt.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*CURLIB
Die Datei befindet sich in der aktuellen Bibliothek.
*LIBL
Die Datei wird anhand der Bibliotheksliste des Jobs gesucht.
*USRLIBL
Die Datei wird anhand der Benutzerbibliotheksliste gesucht.
*ALLUSR
Die Datei wird in allen Benutzerbibliotheken gesucht.
*ALL
Die Datei wird in allen Bibliotheken gesucht.
Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.
Anfang

Teildatei (MBR)

Hier wird angegeben welche Teildateien analysiert werden sollen.

Name
Einen gültigen Teildateinamen angeben.
Generischer Name
Einen generischen Teildateinamen angeben wenn eine ganze Gruppe von Teildateien ausgewählt werden soll.
*ALL
Es werden alle Teildateien in der angegebenen Quellendatei ausgewählt.
Anfang

Referenzarten (REFTYPE)

Hier kann bestimmt werden welche Arten von Referenzen erfaßt werden sollen.

Element 1: Dateiverwendung in Programmen

*YES
Alle Dateireferenzen in Programmen werden erfaßt.
*NO
Dateireferenzen in Programmen werden nicht erfaßt.

Element 2: Dateiverwendung in Abfragen

*YES
Alle Dateireferenzen in Abfragen werden mit dem Befehl DSPQRYREF ermittelt.
*NO
Dateireferenzen in Abfragen werden nicht erfaßt.

Element 3: Externe Datenstruktur

*YES
Alle Verwendungen von externen Datenstrukturen werden erfaßt.
*NO
Die Verwendungen von externe Datenstrukturen werden nicht erfaßt.

Element 4: CALL-Anweisung

*YES
Alle CALL-Anweisungen in RPG-Quellen werden erfaßt.
*NO
Es werden keine CALL-Anweisungen erfaßt.

Element 5: COPY-Anweisung

*YES
Alle COPY-Anweisungen werden in RPG-Quellen erfaßt.
*NO
Es werden keine COPY-Anweisungen erfaßt.

Element 6: EXSR-Anweisung

*YES
Alle EXSR-Anweisungen werden in RPG-Quellen erfaßt.
*NO
Es werden keine EXSR-Anweisungen erfaßt.
Anfang

Bestehende Referenzen löschen (CLEAR)

Hier kann angegeben werden ob bestehende Referenzen vor der Neuerfassung gelöscht werden sollen oder nicht.

Es ist denkbar, dass dieser Befehl mehrmals hintereinander ausgeführt wird, z. B. wenn mehrere unterschiedliche Bibliotheken erfaßt werden sollen. Dann würde der erste Erfassungslauf die bestehenden Daten löschen und alle weiteren die Daten hinzufügen.

*YES
Vor Beginn der Erfassung werden alle bisher erfaßten Referenzen gelöscht.
*NO
Bereits bestehende Referenzen werden nicht gelöscht, neu hinzukommende Referenzen werden zu den bereits erfaßten Referenzen hinzugefügt.
Anfang

Beispiele für RTVREF

Beispiel 1: Referenzen für eine Bibliothek

Mit folgender Anweisung werden alle Quelldateien in der Bibliothek DEV die mit Q beginnen auf Referenzen analysiert.

 RTVREF FILE(DEV/Q*)

Beispiel 2: Referenzen für mehrere Bibliotheken

Die drei folgenden Anweisungen erstellen die Referenzen für die Bibliotheken DEV1, DEV2 und DEV3 und stehen gesamt für die Analyse mit DSPREF zur Verfügung. Die erste Anweisung löscht ev. bereits bestehende Referenzen, folgende fügen die neuen Referenzen hinzu.

 RTVREF FILE(DEV1/QRPG*) CLEAR(*YES)
 RTVREF FILE(DEV2/QRPG*) CLEAR(*NO)
 RTVREF FILE(DEV3/QRPG*) CLEAR(*NO)

Anfang

Fehlernachrichten

Unbekannt
Anfang